Fliesen

 

Historische Bruchfliesen aus den Trümmern des zerstörten Hamburgs, die in der Nachkriegszeit zur Befestigung der Hafenanlagen oder zum Küstenschutz benutzt wurden, nach jeder Flut tauchen neue auf. 

260 Fragmente historischer Fliesen
Zeichnungen mit blauer Glasur
2013 bis 2021

Die Scherben habe ich mit Zeichnungen in blauer Glasur versehen und erneut gebrannt, das Alter der Zeichnungen ist so schwer einschätzbar. Alte Eiseneinschlüsse blühen rotbraun auf. Scherben können zum Bild für die Brüche in der persönlichen Erinnerung werden, für die Ausschnitte, die jeder subjektiv wahrnimmt und selbst immer wieder neu zusammensetzt. Jede Zeichnung trägt Erinnerungen und bleibt bruchstückhaft. Altes und Neues, Realität und Fiktion gehen ein Beziehungsgeflecht ein. Die Scherben sind Teil der eigenen Erinnerung und der Geschichte Hamburgs, bilden eine poetische Geschichtsschreibung mit allen Brüchen, eine Zeichnung im Fluss.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiter zu Skulpturen